All-Berlin-Apartments.com in Kooperation mit Intermón Oxfam.


1 € für die Erziehung
Wir von All-Berlin-Apartments.com glauben genau wie die Personen von Intermón Oxfam an die Gerechtigkeit, Solidarität und Frieden in der Welt. Da wir unseren Teil dazu beitragen wollen, die Welt ein bisschen besser zu machen, haben wir uns entschlossen, Intermón Oxfam zu unterstützen und sind davon überzeugt damit auf dem richtigen Wege zu sein, den Menschen in den ärmsten Ländern dieser Welt zu helfen. Das Motto von Intermón Oxfam ist auch unseres:
Den Menschen helfen selbständig zu werden, damit sie ihr Recht auf ein würdiges Leben erhalten.
Hilf uns, zu helfen: von jeder Buchung die über die Internetseite All-Berlin-Apartments.comgemacht wird, geben wir 1,00€ an Intermon Oxfam, um damit das folgende Projekt zu unterstützen:



Erziehung in Niassa, Mosambik
VIDEO ANSEHEN
Wir von Intermón Oxfam sind Personen, die an Gerechtigkeit und Frieden glauben, und wir arbeiten, um die Welt zu verbessern. Wir denken, dass die beste Art und Weise, den Menschen in den ärmsten Ländern dieser Welt zu helfen, die ist, Ihnen ihr Selbstbewusstsein zu stärken und Ihnen Wege und Mittel zu geben, unabhängig zu werden. In der heutigen Welt ist deshalb ein alles umfassendes Projekt notwendig. Deshalb arbeiten wir an über 500 Entwicklungsprojekten in über 30 Ländern in Afrika, Amerika und Asien. Wir schreiten in Notfällen ein und unterstützen den gerechten Handel. Um efektiv und gezielt die Armut und Ungerechtigkeiten zu bekämpfen, haben wir uns in Oxfam International, einer Dachorganisation von 11 gemeinnützigen Organisationen in verschiedenen Ländern, zusammengeschlossen, mit denen wir das gleiche etische Modell vertreten. In Spanien haben wir 7 Niederlassungen: Barcelona, A Coruña, Bilbao, Madrid, Sevilla, Valencia und Zaragoza, 34 Komites und 30 Läden für den gerechten Handel. In Niassa, einer Provinz im Nord-Osten von Mosambik, 70% der erwachsenen Bevölkerung sind Analfabeten. Die Kinder, insbesondere Mädchen, haben kaum Möglichkeiten, eine Ausbildung zu erhalten, da das Schulsystem völlig unzulänglich, schlecht organisiert und von mangelnder Qualität ist. Intermón Oxfam hat seine Zelte in Niassa seit 1998 aufgeschlagen und versucht seitdem, gegen den Analfabetismus anzukämpfen. Dazu werden Schulen gebaut, Kurse für Erwachsenen gegeben, Lehrer ausgebildet und Schulmaterial geschickt. ;

Die Arbeit in Niassa Seit 4 Jahren arbeitet Intermón Oxfam an dem Aus- und Weiterbildungsprogramm in der Provinz von Niassa. Im Laufe dieser Zeit wurden 39 Schulzentren zur Alfabetisierung und 2 Schulen gebaut und ins Leben gerufen. Ausserdem wurden noch 5 weitere Schulen ausgebaut. Gleichzeitig haben wir 112 Schulen mit Schulmaterial ausgestattet und deren Lehrer Weiterbildungskurse angeboten. Desweiteren wurden Ausbildungskurse für Erwachsene durchgeführt. 6 Büchereien wurden geöffnet und 10 pedagogische Fortbildungszentren mit Weiterbildungsmaterial für die Lehrer.
Was will Intermón Oxfam als nächstes tun? Aber es gibt noch eine Menge zu tun und deshalb arbeiten wir weiter an der Herstellung einer Karte der Schulen der Provinz, die dem Projekt hilft, die Bildung in Niassa zu planen. Wir werden weiterhin alles notwendige unternehmen, um neue Schulen zu bauen und das bestehende Netz auszubauen. Ausserdem werden Unterkünfte für die Lehrer und Ausbildenden gebaut. Dank der Schenkungen der Mitglieder von Intermón Oxfam, können wir die Schulzentren mit Möbeln und Schulmaterial ausstatten, neue Schul- und Lernzentren bauen und Berufsausbildungen anbieten. In Niassa besteht ein überraschender und trauriger Kontrast zwischen dem Mangel an Lehrmaterial und der Lust der Personen zu arbeiten. Die Menschen in Niassa haben eine grosse Motivation,in eine bessere Zukunft zu schauen! Und die Bildung ist der Schlüssel dazu.
Wenn Sie mehr über das Projekt wissen wollen oder über die Zusammenarbeit zwischen All-Berlin-Apartments.com und Intermón Oxfam, setzen Sie sich bitte in Kontakt mit uns oder Intermón Oxfam. Um Mitglied zu werden oder eine Schenkung für dieses oder andere Projekte von Intermón Oxfam zu machen, setzen Sie sich bitte direkt mit Intermón Oxfam in Verbindung.

Wird geladen
 

ico_phone.gif DE: 0180 501 06 77  |  Int:+34 93 467 37 80    | Geöffnet von 14 bis 20 Uhr (GMT+1)  
 
Warten Sie bitte, während die Suche durchgeführt wird
waiter loader